Ohne Gürtel

Hallo Netzgemeinde,

in den vergangenen zwei Wochen habe ich einen wunderbaren Urlaub erleben dürfen. Ich war in einem für mich neuen Land und habe eine tolle Kultur kennen und schätzen gelernt. Reisen bildet, sagt man. Ja, denke ich, wenn man sich denn auf den Ort, die dortige Kultur und die Menschen einlässt, dann stimmt das.

Dafür muss man nicht um die halbe Welt fliegen/fahren. An der deutschen Nord-/Ostsee oder in Sachsen, Bayern usw. ist schon ein anderer Lokalkolorit erfahrbar. Trotzdem sind die Reisen in andere Länder meist “ergiebiger”, was die neuen Eindrücke angeht.

In meinem Fall ist Marokko in diesem Jahr nicht zu toppen. Eine leckere Küche, eine Herzlichkeit (vor allem Kindern gegenüber), extrem gute Laune und eine Mischung aus Tradition und Moderne – das war schon toll.

Mein persönliches Highlight war aber etwas ganz banales: ich habe zwei Wochen keinen Gürtel getragen.  –  Ui, das ist aber aufregend, das wird der ein oder andere vielleicht denken und dabei müde lächeln.

Für mich war es aber ein äußeres Zeichen, dass ich nicht arbeite. Ich habe anderen, aber vor allem mir selbst das Bild des Urlaubers vermittelt, denn an einem normalen Arbeitstag – ob im feinen Anzug oder im “Casual Business Look” – ist der Gürtel nicht nur Accessoire, sondern fester Bestandteil der Kleidung. Ohne Gürtel geht MANN nicht aus dem Haus. Es tat gut einfach mal die Shorts anzuziehen oder eine Sporthose und schon morgens den Gürtel im Schrank liegen zu lassen.

Manchmal ist es ganz einfach einen positiven Geisteszustand herzustellen. Der eine lässt die Uhr weg um nicht permanent von der Zeit getrieben zu sein. Der nächste macht das Handy aus und ist nicht erreichbar. Wieder andere nutzen Kalendersprüche/Lebensweisheiten, um im Kopf den berühmt-berüchtigten “Schalter” umzulegen. – Für mich war es die gürtellose Zeit, die dem Urlaubfeeling einen Kick gegeben hat.

Woran Ihr auch immer denkt um Euch positiv zu stimmen, nichts davon ist peinlich oder lächerlich, sondern wie für Euch gemacht.

Ich wünsche allen eine gute Woche – mit oder ohne Gürtel

Live long and prosper

Euer Markus

Leave a Reply